Thema im März 2020: Messier 36, ein Asteroid und ein junges stellares Objekt (YSO)

Messier 36 mit Asteroid 02243 Lonnrot und Holoea (Aufnahme vom 01.01.2020)

Zugegeben, Messier 36 ist an sich kein besonderer offener Sternhaufen, wenn man Sternhaufen nach ihrer „Schönheit“ am Foto beurteilt. 

In zweierlei Hinsicht ist das Bild dennoch ein Glückstreffer:

Tags:

Thema im Februar 2020: Welche Informationen liefert uns das Licht?

Die Supernova 2020ue in NGC 4636 - genauer untersucht

Am Samstag 25.01.2020 hieß es früh um 3:30 Uhr aufstehen, um die Supernova 2020ue in NGC 4636 (Sternbild Virgo) aufzunehmen. Die Supernova wurde am 12.01.2020 vom Japaner Koichi Itagaki entdeckt. Sie ist so „hell“, dass trotz der mäßigen Durchsicht am Esprit 150 mit der ASI 071 mit etwa 60x30-Sekunden-Belichtungen genügten, um einerseits ein visuelles Bild zu erhalten und andererseits mit denselben Parametern nachher noch ein Spektrum der SN mit dem Star-Analyser 100 aufzunehmen.

Tags:
Supernova 2020ue Alle Informationen auf einen Blick
Bildquelle: Aladin v9.0 überlagert mit eigener Aufnahme der Supernova 2020ue
Spektralaufnahme erstellt mit Star-Analyser 100
Spektrum der Supernova 2020ue, erstellt mit RSpec
Sättigungswerte in RGB, erstellt mit Fitswork

Thema im November 2019: Wolken- und Nebelglück beim Merkurtransit am 11.11.

Am 11.11.  zog der Planet Merkur vor der Sonne vorbei und „verfinsterte“ sie um 0,004%. Damit bot sich den Besuchern ein unscheinbares und doch interessantes Schauspiel - mit etwas Wolken- und Nebelglück.

Thema im Oktober 2019: Enge Begegnung von Mond und Jupiter Am Abend des 31.10.2019

Kurz bevor es dunkel wurde, konnte ich mit etwas Glück die sehr südliche Begegnung von Mond und Jupiter aufnehmen. Bei Jupiter sieht man nicht viel, aber es ist registriert. Der Planet stand eigentlich rechts unten, also südwestlich.

Esprit 150, ASI071, 80% von 240 Aufnahmen.

Solche Begegnungen ereignen sich häufig, meist ist die gegenseitige Entfernung allerdings größer als das Kamerabildfeld.

Tags:

Die Sternwarte ist zur Mondfinsternis am Di. 16.07. geöffnet

In der Nacht von  Dienstag, 16.07. auf Mittwoch 17.07. ereignet sich eine partielle Mondfinsternis, die von Mitteleuropa aus beobachtbar ist. "Das Sichtbarkeitsgebiet umfasst Europa mit Ausnahme der nördlichsten Teile, Afrika, Asien ohne östliche Teile, Australien, Teile Südamerikas, die Antarktis und den Atlantik... . Für Orte im deutschen Sprachgebiet erfolgt der Mondaufgang erst kurz nach Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde." (Quelle: Kosmos Himmelsjahr 2019, S. 27).

Thema im Juli 2019: Die Supernova 2019fck in NGC 5243 als Standardkerze

Die Galaxie NGC 5243 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Jagdhunde. Sie wurde am 17.März 1787 von William Herschel mit einem 18,7" Spiegelteleskop entdeckt.

Die Supernova SN 2019fck in einer kaum erkennbaren Nebengalaxie von NGC 5243 wurde im Rahmen des systematischen Suchprogramms Zwicky - Transient - Facility (ZTF) am 13.05.2019 erstmalig registriert und spektroskopisch als Typ Ia klassifiziert.

Tags:

Thema im Mai 2019: Die wechselwirkenden Galaxien NGC 4656 und 4631

Die "Walgalaxie" NGC 4631, ist eine Balken-Spirale in einer Entfernung von etwa 28 Millionen Lj. Ihre scheinbare Helligkeit beträgt 9,0 mag, ihre Winkelausdehnung 15,2′ × 2,8′. (Im Bild liegt sie rechts)

NGC4627 knapp daneben ist eine Begleitgalaxie und liegt etwa 2,6' nordwestlich von ihrem Zentrum; die beiden Galaxien sind zusammen im Arp-Katalog als Arp 281 verzeichnet. Die kleine Nachbargalaxie NGC 4627 bewirkt eine gewisse Verformung der Walgalaxie.

Tags:

Sternenbilder - Bilder von den Sternen

Eine photographische Reise durch den Sternenhimmel im Pfarrsaal Hauzenberg

Die Mondfinsternis am Montag 21.01.2019

Die totale Mondfinsternis vom 21.01.2019 fand in den frühen Morgenstunden statt und war von Mitteleuropa aus gut beobachtbar, auch wenn der Mond vor Austritt aus dem Halbschatten unterging. Der Eintritt in den Kernschatten und die volle Dauer der Totalität konnten gut verfolgt werden.

Alle Zeiten gelten in MEZ (= UT + 1h)

Eintritt in den Halbschatten: 3:35 Uhr

Eintritt in den Kernschatten: 4:34 Uhr

Tags:

Der Komet C/2018 V1 Machholz-Fujikawa-Iwamoto und andere Wanderer

C/2018 V1 (Machholz-Fujikawa-Iwamoto)

wurde als Objekt TCP J12192806-0211143 am 07.11.2018 erstmals von Donald Machholz in den USA visuell durch seinen 0,47m Reflektor dokumentiert.

Tags:

Seiten

Front page feed abonnieren